Feinstaub: Wie steht es wirklich um Graz und unsere Gesundheit?

196 vorzeitige Todesfälle durch Luftverschmutzung pro Jahr. Das ist die auf Graz heruntergerechnete, schockierend hohe Zahl einer aktuellen Studie. Doch wie kommen solche Zahlen zustande? Was bedeuten sie tatsächlich für unsere Gesundheit?

Der außergewöhnlich warme Herbst beschert Graz derzeit großteils feinstaubarme Tage. Könnte man daraus schließen, dass sich der Klimawandel, was Grenzwertüberschreitungen betrifft, sogar positiv auswirkt? Das und viel mehr wird in der aktuellen Ausgabe von Graz – Laut gedacht besprochen.

Der Lungenarzt Horst Olschewski erklärt, warum es schwierig ist, Erkrankungen auf erhöhte Feinstaubwerte zurückzuführen. Warum er auch an Tagen mit erhöhten Feinstaubwerten zu Bewegung im Freien rät und wieso im Winter mehr gestorben wird. Thomas Pongratz (Referat Luftreinhaltung des Landes) spricht darüber, wie sich der Feinstaub zusammensetzt, wo er herkommt und was jeder tun kann, um zur Vermeidung beizutragen.