Folge 4: Ist Graz eine sichere Stadt? Und was haben Drogen damit zu tun?

Der Polizist Manuel Leitner und der Streetworker Roland Maurer-Aldrian sprechen mit Redakteurin Verena Schaupp nicht nur über Sicherheit: Wie kommt es zu steigenden Zahlen bei Drogendelikten, warum ist die gesetzliche Lage dabei unzufriedenstellend oder was antwortet ein Streetworker, wenn er gefragt wird „Brauchst du was“?

„Dass die momentane gesetzliche Lage unzufriedenstellend ist, ist offensichtlich. Wir kontrollieren und kontrollieren aber das Bild ändert sich nicht.“ – Manuel Leitner, Polizist

„Wenn wir gefragt werden ‚Brauchst du was?‘, stellen wir oft die Gegenfrage ‚Na, brauchst du was?‘, um ins Gespräch zu kommen.“ – Roland Maurer-Aldrian, Streetworker

Die Gäste erklären auch, in welchem Zusammenhang unser subjektives Sicherheitsgefühl mit Polizeipräsenz und objektiven Kriterien steht und warum der Stadtpark nicht so unsicher ist wie sein Ruf. Spannend: die Einblicke der beiden Gäste auf die Kluft zwischen Drogengesetzen, ihrer Exekution und ihrer offenbar mangelnden Wirkung auf die gelebte Realität in Graz. Ein etwas anderes Problem könnte das geplante Rauchverbot für unter 18-jährige bringen. Die unterschiedlichen Strafen für das Rauchen von Cannabis und Tabak könnten dann für Verwirrung und falsche Anreize bei Jugendlichen sorgen.