Graz, ein Touristenmagnet?

1.250.513 Nächtigungen zählte Graz im Jahr 2019 – ein Rekord. Bis 2023 soll sich diese Zahl um 350.000 erhöhen. Zugleich klagen Hoteliers über wenig Auslastung der Betten und Preisdruck durch ein immer größeres Angebot. Wie das alles zusammenhängt, erklärt Graz Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr im Gespräch mit Redakteur David Knes.

Der Bekanntheitsgrad ist der Stadt ist überschaubar – höflich formuliert„, meint Hardt-Stremayr, doch das ändere sich. Etwa auch durch die Zusammenarbeit mit Influencern und Bloggern. Der zunehmende Fremdenverkehr wirft aber auch viele Fragen auf: Was bedeutet er für die Stadt, ihre Bewohner, die Wirtschaft und die Besucher selbst? Warum „macht es verdächtig, wenn es kein Fünf-Sterne-Angebot“ gibt? Welche Rolle spielt AirB’n’B? Das alles und viel mehr erfahren Sie in der 29. Ausgabe unseres Podcasts.